Kleiner Auszug aus unserer vielfältigen Fahrzeugsammlung

Das Eisenbahnmuseum Schwechat ist ein beeindruckend großes Gelände und beherbergt u.a. eine umfangreiche Sammlung von Fahrzeugen. Von diesen möchten wir einen kleinen Teil hier vorstellen.

Akkulokomotive ISTG

Auch heute ist die Lok betriebsfähig und wird zu besonderen Anlässen im Eisenbahnmuseum Schwechat vorgeführt.

Baudaten: Simmering, 1933

Fabriknummer: 48.516

Achsfolge: A‘1

Leistung: 13 kW

Spannung: 600 V

Länge über Puffer: 5.600 mm

v/max: 15 km/h

Bremse: Handspindelbremse

 

Dampflok „Ilse“
Dampflok Ilse

Werklok „Ilse“ im Kabelwerk Felten&Guilleaume, Kapfenberg-Diemlach am 28.5.1954

Foto: Mag. Alfred Luft (62-16)

Baudaten: Krauss/München, 1882

Achsfolge: B

Leistung: ca. 50 PS

Gewicht: 20 t

Länge über Puffer: 6.790 mm

v/max: ca. 30 km/h

 

Dampflok ÖBB 92.2231 / kkStB 178.84
Dampflok 92.2231

Die Lokomotive als „kkStB 178.84“ mit Nostalgiezug im August 1970 in Tschagguns,
Foto: Harald Navé, Sammlung Mag. Luft (836-56)

Baudaten: Krauss/Linz, 1909

Achsfolge: D

Leistung: ca. 462 PS

Gewicht: 49 t

Länge über Puffer: 9.358 mm

v/max: 50 km/h

 

Dienstwagen kkStB Di 15151
Dienstwagen Di 15151

Der baugleiche Wagen Pwi 64 065 am 03.10.1959 in Wien FJB abgelichtet
Foto: Mag. Alfred Luft

Baudaten: Ringhoffer, 1890

Gattung: Di

Gewicht: 9,2 t

Länge über Puffer: 9.740 mm

v/max: 60 km/h

 

Dienstwagen kkStB Di 15214
Dienstwagen kkStB Di 15214

Der (fast) baugleiche Wagen Pwi 64 023 am 8.8.1954 in Wolfsberg abgelichtet
Foto: Mag. Alfred Luft (73-05)

Baudaten: Ringhoffer, 1891

Gattung: Di

Gewicht: 10 t

Länge über Puffer: 9.740 mm

v/max: 60 km/h

 

Dienstwagen LWP Gol 432
Dienstwagen LWP Gol 432

LWP Gol 432 und Eg 2 bei der Fahrzeugausstellung am 28.09.1974 zum Jubiläum 60 Jahre Pressburgerbahn in Schwechat. Der Wagen war damals noch grün angestrichen
Foto: Mag. Alfred Luft (724-51)

Baudaten: Stauding, 1913

Gattung: Gol

Gewicht: 12,2 t

Länge über Puffer: 8.500 mm

v/max: 50 km/h

 

Dienstwagen StEG Deg 2504
Dienstwagen StEG Deg 2504

Der Wagen als elektr. Zugheizungsprüfwagen 952 100 am 17.03.1964 in Wien Süd
Foto: Peter Schmied (150-11)

Baudaten: StEG Simmering, 1893

Gattung: Deg

Gewicht: 10,9 t

Länge über Puffer: 9.300 mm

v/max: 60 km/h

 

Dieseltriebwagen ÖBB 5041.03

Wie sich Wien verändert: 5041.10 mit 7028.09 am 19.9.1956 vor dem Wiener Nordwestbahnhof beim Forsthaus. Den Hintergrund prägen nunmehr anstelle des Gasometers dichte Verbauung bzw. in weiterer Folge die Sportanlage in der Hopsagasse, der derzeit an dieser Stelle noch existierende Rest der Nordwestbahnstrecke als Zulauf zum mittlerweile aufgelassenen Güterbahnhof Wien Nordwest wird in nächster Zeit abgebaut werden.
Foto: Mag. Alfred Luft (233-76)

Baudaten: Simmering, 1933

Achsfolge: 2’Bo‘-de

Leistung: 160 PS

Gewicht: 34,4 t

Länge über Puffer: 16.520 mm

v/max: 80 km/h


Elektro-Triebwagen ÖBB 4030.210

Baudaten: SGP Graz und BBC Wien, Übernahme durch die ÖBB am 1.10.1962

Fabriksnummer: 61367

Achsfolge: Bo‘ Bo‘

LüP: 23,5m,ganze Garnitur 70m

Dienstgewicht 57t

Höchstgeschwindigkeit: 100km/h

Anfahrzugkraft: 95kn

Dauerzugkraft: 44kn

Dauerleistung des Trafos(ET851): 880kVA

Mehr zum Fahrzeug erfahren

 

Lokomotor Breuer Type II
Lokomotor Breuer Type II

Breuer-Lokomotor der Semperitwerke Wimpassing beim Verschub in Ternitz am 12.09.1955
Foto: Mag. A. Luft (139-29)

Baudaten: Breuer, 19??

Achsfolge: B-dm

Leistung: 28 PS

Gewicht: 2,4 t

Länge über Puffer: 2.140 mm

v/max: 15 km/h

 

Motorgerüstwagen X 532.56

Um zu vermeiden, dass bei Überstellungen die (eingleisigen) Strecken mit extra Fahrten belegt werden, wurden früher Dienstfahrzeuge sehr gerne an die regulären Planzüge angehängt. X 532.12 mit fröhlicher Mannschaft am Zugschluß des Zuges 7616 (4030er), daneben 77.261 mit Sonderzug am 27.10.1973 in Regelsbrunn
Foto: Mag. Alfred Luft (706-07)

Baudaten: Goldenbr./Tobisch 1958

Achsfolge: 1A

Leistung: 70 kW

Gewicht: 15 t

Länge über Puffer: 7.800 mm

v/max: 80 km/h


Motorgerüstwagen X 952.05
Motorgerüstwagen X 952.05

X 512.03 (mit X 532.49) in Wien Nord am 9.8.1967
Foto: Werner Fritthum (89-35)

Baudaten: Tobisch, 1963

Achsfolge: B-dm

Leistung: 75 PS

Gewicht: 11 t

Länge über Puffer: 6.450 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen Bih 38 263
Personenwagen Bih 38 263

Viele Jahre prägten die „Spantenwagengarnituren“ Österreichs Bahnen. Die Wagen waren nach dem zweiten Weltkrieg unter Verwendung von alten Wagenuntergestellen neu entstanden. 75.742 mit Zug 4217 in Würnitz-Hetzmannsdorf am 18.05.1959
Foto: Mag. Alfred Luft (402-53)

Baudaten: Ringhoffer, 1915, Umbau HW St. Pölten 1953

Gattung: Bi

Gewicht: 14 t

Länge über Puffer: 11.000 mm

v/max: 80 km/h

 

Personenwagen EWA Ci 123
Personenwagen EWA Ci 123

Der Wagen als Baustoffwagen 992 656 am 30.08.1955 in Selzthal
Foto: Mag. Alfred Luft (135-37)

Baudaten: Simmering, 1882

Gattung: Ci

Gewicht: 7,7 t

Länge über Puffer: 10.300 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen kkStB BCi 3017
Personenwagen kkStB BCi 3017

Der Wagen als ÖBB Ci 46 060 am 9.8.1953 in Linz
Foto: Mag. Alfred Luft (48-18)

Baudaten: Simmering, 1898

Gattung: C

Gewicht: 11,4 t

Länge über Puffer: 9.790 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen kkStB Ci 9624
Personenwagen kkStB Ci 9624

Der Wagen im Anstrich von Stern&Hafferl in Vorchdorf-Eggenberg am 25.07.1965
Foto: Mag. Alfred Luft (541-116)

Baudaten: Graz, 1904

Gattung: Ci

Gewicht: 6,8 t

Länge über Puffer: 8.000 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen LWP C4iph 42 903
Personenwagen LWP C4iph 42 903

Das Ausgedinge der Pressburgerwagen war auch die Verwendung als „Bahnhofwagen“, hier ein Foto des Schwesterwagens in Bregenz am 29.06.1960
Foto: Peter Schmied (168-06)

Baudaten: Stauding, 1916

Gattung: Cah

Gewicht: 16,9 t

Länge über Puffer: 15.550 mm

v/max: 50 km/h

 

Personenwagen LWP C4iph 42 950
Personenwagen LWP C4iph 42 950

Nach der Inbetriebnahme der Wiener Schnellbahn wurden die Pressburger-Wagen bei den ÖBB nicht mehr benötigt. Einige davon kamen zum oberösterreichischen Unternehmen Stern&Hafferl, bei dem sie noch bis in die 1980er-Jahre zum Einsatz kamen. Im Zuge von Adaptierungen an den Betrieb in Oberösterreich erhielten die Wagen Seitenpuffer und eine Druckluftbremseinrichtung. Der Wagen als B4i 20 211 am 13.05.1978 in Eferding zeigt schon deutliche „Gebrauchsspuren“.
Foto: Mag. Alfred Luft (782-71)

Baudaten: Ringhoffer, 1913

Gattung: BCah

Gewicht: 17,2 t

Länge über Puffer: 15.000 mm

v/max: 50 km/h

 

Personenwagen ÖBB Be 34 027
Personenwagen ÖBB Be 34 027

Be 34 079 im Verband von Zug 5029 mit 97.2xx am 6.8.1957 in Präbichl
Foto: Mag. Alfred Luft (292-03)

Baudaten: Nesselsdorf, 1909

Gattung: Be

Gewicht: 14,3 t

Länge über Puffer: 8.000 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen ÖBB Bi 46002
Personenwagen ÖBB Bi 46002

Bi 46 002 29.04.1962 in Wien Ost
Foto: Peter Schmied (61-29)

Baudaten: Ringhoffer, 1902

Gattung: Bi

Gewicht: 12,5 t

Länge über Puffer: 11.120 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen SB-DV C 1390
Personenwagen SB-DV C 1390

Der Wagen bereits im Eigentum des VEF am 20.06.1970 in Sigmundsherberg eingereiht im Festzug „100 Jahre Franz-Josefs-Bahn“
Foto: Mag. Alfred Luft (658-11)

Baudaten: vermutl. Südbahn, 1895

Gattung: C

Gewicht: 9,8 t

Länge über Puffer: 9.500 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen WLB 43
Personenwagen WLB 43

Triebwagen 226 mit Beiwagen 303 (heute 43) am Wiener Karlsplatz. Der Treibwagen hat bereits eine Kastenrevision erhalten, der Beiwagen einen Neukasten.
Foto: Mag. Alfred Luft, 5.4.1957 (253-11)

Baudaten: Ringhoffer, 1894

Gattung: Beiwagen

Länge ü. Kupplung: 11.240 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen WLB 65
Personenwagen WLB 65

Der Wagen noch als Beiwagen 251 am 9.7.1957 in der Wiener Eichenstraße
Foto: Mag. Alfred Luft (271-14)

Baudaten: Ringhoffer, 1906

Gattung: Beiwagen

Gewicht: 7,7 t

Länge ü. Kupplung: 13.870 mm

v/max: 60 km/h

 

Personenwagen WLB 117
Personenwagen WLB 117

Der Wagen frisch revidiert am 9.7.1957 in der Wiener Eichenstraße
Foto: Mag. Alfred Luft (271-13)

Baudaten: Ringhoffer, 1894

Gattung: Beiwagen

Länge ü. Kupplung: 10.700 mm

v/max: 60 km/h

 

Postwagen KFNB F 40 000
Postwagen KFNB F 40 000

Der Wagen als Sonderpostamt im Eisenbahnmuseum Schwechat

Baudaten: Ringhoffer, 1899

Gattung: F

Gewicht: 17,1 t

Länge über Puffer: 13.800 mm

v/max: 60 km/h

 

Werklok JW 50 Zuckerfabrik Dürnkrut

Selten gelingt es, von einer Lokomotivtype, die eine Serie von mehreren hundert Stück umfasst, die erste, also den Prototypen zu bewahren.

Werklok JW 50 Zuckerfabrik Dürnkrut

Die Lokomotive in der Zuckerfabrik Dürnkrut im November 1965
Foto: Peter Schmied (258-16)

Baudaten: Jenbach, 1950

Achsfolge: B-dm

Leistung: 50 PS

Gewicht: 12 t

Länge über Puffer: 5.150 mm

v/max: ca. 15 km/h

 

Werklok JW DH 200 B 26 T Perlmooser
Werklok JW DH 200 B 26 T Perlmooser

Die Lokomotive in Mannersdorf nach einer Lackausbesserung Anfang der 1990er Jahre.
Foto: Alfred Moser

Baudaten: Jenbach, 1965

Achsfolge: B-dh

Leistung: 200 PS

Gewicht: 26 t

Länge über Puffer: 5.890 mm

v/max: ca. 25 km/h

 

Werklok SGP LDH 130
Werklok SGP LDH 130

Werklok LDH 130 der Brauerei Schwechat am 2.4.1965 in Klein Schwechat.
Foto: Peter Schmied (205-31)

Baudaten: WLF, 1961

Achsfolge: B-dh

Leistung: 130 PS

Gewicht: 19,7 t

Länge über Puffer: 7.300 mm

v/max: 20 km/h

 

Werklok SGP LDM 35
Werklok SGP LDM 35

Stolz präsentiert SGP auf der Wiener Messe am 18.03.1961 seine neue Kleinlokomotive. Es sollten von dieser Type jedoch mangels Bedarf nur zwei Loks gebaut werden.
Foto: Peter Schmied (25-02)

Baudaten: WLF, 1961

Achsfolge: B-dm

Leistung: 35 PS

Gewicht: 9 t

Länge über Puffer: 5.000 mm

v/max: ca. 15 km/h

Kommentare sind geschlossen.