Rent a Bim – Oldtimer-Tramwayfahrten

Hinter diesem zeitgeistigen Titel verbirgt sich eines von Wiens schönsten und nostalgischsten Erlebnissen. Die Fahrt mit einer perfekt restaurierten Straßenbahngarnitur von anno dazumal:

Eine Oldtimer-Tramway von Rent a Bim vor der Staatsoper

Sicherlich haben Sie schon einmal einen dieser Tramwayoldtimer auf seiner Fahrt durch Wien gesehen und sich gefragt, ob man sich von so einer alten Straßenbahn in den Prater oder zu einem romantischen Heurigen kutschieren lassen kann.

Rent a Bim“ als Schwester des Eisenbahnmiseums Schwechat bietet jedermann die Möglichkeit, zu erschwinglichen Preisen einen Oldtimer ganz privat für sich durch Wien rollen zu lassen. Ein Anlass dazu ist schnell gefunden: Ob zum Geburtstag, zur Hochzeit, zu Betriebsausflügen oder einfach nur aus Begeisterung für die alten Wagen. Genießen Sie mit Ihren Freunden und Gästen das besondere Flair, das Wien von heute aus dem fahrenden Ambiente der 30-er Jahre zu sehen.

Auf der Ringstraße fährt ein gemieteter Zug von Rent a Bim vor dem österreichischen Parlament.

Den persönlichen Wünschen sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt. Als Grundlage der Routenauswahl steht immerhin eines der größten Straßenbahnnetze der Welt zur Verfügung. Über 1.000 Haltestellen bieten sich für die Wahl des Ausgangs- bzw. Endpunktes an.

Die Fahrgäste steigen am Karlsplatz in einen Zug von Rent a Bim.

Möglich machen diese nostalgischen Tramwayfahrten die Mitarbeiter von „Rent a Bim“ mit ihren denkmalgeschützten Fahrzeugen. In unzähligen, nicht entlohnten Arbeitsstunden werden die historischen Tramwaywagen, nachdem sie jahrzehntelang im Liniendienst standen, mit viel Liebe zum Detail originalgetreu restauriert. Damit wird ein Stück der Verkehrsgeschichte Wiens am Leben erhalten.

Einige der liebevoll rastaurierten Fahrzeuge von Rent a Bim, mit denen Fahrten möglich sind.

Zur Homepage von Rent a Bim für mehr Informationen

Kommentare sind geschlossen.