baner

Halle III - Feldbahn

Die gröbsten Sicherungsarbeiten sind erledigt. Das Dach fällt uns nicht mehr auf den Kopf,


Immerhin ist auch diese "Bude" rund hundert Jahre alt.
Der Pressburgerbahn diente sie als Magazin.

Seit rund dreißig Jahren ist sie für 600 mm Fahrzeuge mit Gleisen versehen.

Warum die Bude schief stand - Pfusch beim Bau des Magazins der Pressburgerbahn?
Fundamente, sofern vorhanden, und Steher passten in den Fluchten nicht zusammen. Dafür hat sie sich gut gehalten.



Jetzt passen Fundament und Steher zusammen, das Dach ist ausgebessert, die Fenster sind gestrichen und wieder eingebaut.
Dabei wurde darauf geachtet auf jeder Seite möglichst gleiche Größen zu haben.

Ganz gerade wird sie nicht mehr und ein Neubau kann und soll es doch nicht werden.
Der Murks von damals bleibt teilweise historische erhalten. Na ja, wenigstens eine gute Ausrede.

Und was weiter: Regenrinnen, Verputz, Abschluss der Holzwände zum Fundamentsockel, Tore einheitlich erneuern, Hagelschaden am Flugdach beheben, ...